snow space
time
08:00
10:00
12:00
15:00
18:00
23:00
Audi FIS Skiweltcup Damen

Seit über 20 Jahren ist Flachau fixer Bestandteil des Skiweltcup-Kalenders.
Wir freuen uns schon auf den nächsten Skiweltcup Damen Nachtslalom am 10. Jänner 2017 und die Star Challenge am 09. Jänner 2017 - dann heißt es wieder Start frei für Bewerbe voller sportlicher Spannung und Emotion!

Audi FIS Skiweltcup Damen Nachtslalom
Rahmenprogramm Audi FIS Skiweltcup Damen Nachtslalom - Stand Juli 2016
MONTAG, 09. JÄNNER 2017PROGRAMM (Eintritt frei)
ab 17:00 Uhr Krone Ski Austria Weltcupparty auf der Open-Air-Bühne
17:45 - 18:30 Uhr  Präsentation der Teilnehmer - STAR CHALLENGE 2017 "Sport & Society trifft Skitalent" auf der Open-Air-Bühne
18:30 - 19:15 Uhr Live Act auf der Open-Air-Bühne
18:45 - 19:15 Uhr "Skistars hautnah" - Autogrammstunde der Skidamen im Open-Air-Gelände
19:30 - 20:00 Uhr Startnummernauslosung auf der Open-Air-Bühne
ab 20:30 Uhr Teambewerb - STAR CHALLENGE 2017 "Sport & Society trifft Skitalent" auf der Hermann Maier Weltcupstrecke
DIENSTAG, 10. JÄNNER 2017PROGRAMM
ab 15:30 Uhr Krone Ski Austria Warm up auf der Open-Air-Bühne
16:30 - 17:00 Uhr Fanclubcontest und -parade
17:45 Uhr Start 1. Durchgang Damen Nachtslalom
19:00 - 19:40 Uhr Live Act auf der Open-Air-Bühne
19:40 - 20:00 Uhr Side Event im Open-Air-Gelände
20:45 Uhr Start 2. Durchgang Damen Nachtslalom
anschließend Siegerehrung im Zielgelände und Verleihung des Titels "snow space princess"
Rückblick - Audi FIS Skiweltcup Damen Nachtslalom 12. Jänner 2016
Skiweltcup Damen Nachtslalom im snow space FlachauSiegerbild snow space Flachau


Es war ein echtes Spektakel mit genialer Stimmung - 13.500 begeisterte Fans sorgt für fabelhafte Stimmung und Frau Holle dekorierte zusätzlich mit weißer Pracht.

Auf der eigens mit einer Top-Flutlichtanlage ausgestatteten Hermann-Maier-Weltcupstrecke maß sich im Rahmen der Flachau snow space Ladies Skinight erneut die weibliche Ski-Elite. Die hohe Service- und Pistenqualität machten das Rennen auch für die Teams in Flachau abermals zum Highlight und führen zur hohen Beliebtheit der Renndestination.

Während es beim 1. Durchgang noch geschneit hat, herrschten im 2. Durchgang Traum-Bedingungen. Die Slowakin Veronika Velez Zuzulova konnte diese am besten nützen. Sie gewann vor Sarka Strachova (CZE) und Vorjahressiegerin Frida Hansdotter (SWE) und krönte sich zur "snow space princess 2016". Zusätzlich sicherte sie sich mit fast EUR 70.000,-- die höchste Siegerprämie im Damen-Skiweltcupzirkus - insgesamt wurden brutto EUR 168.000,-- (verteilt auf die Ränge 1-30) ausgeschüttet.

Der Audi FIS Damen Nachtslalom Flachau erwies sich neuerlich als ein hochkarätiger Sportevent mit hohem Unterhaltungsfaktor. So hatten beispielsweise die Fanclubs schon vor dem Rennen eine "morts" Gaudi beim traditionellen Fanclub-Contest. Zwischen erstem und zweitem Durchgang stand ein Konzert von "voXXclub" am Programm ebenso wie ein atemberaubender Show Case der "Masters of Dirt".

Masters of Dirt - spektakulärer Freestyle Showcase
Masters of Dirt

Am Dienstag, den 12. Jänner 2016 boten die "Masters of Dirt" zwischen 1. und 2. Durchgang im Krone Open-Air Gelände eine atemberaubende Show.

Star Challenge "Sport & Society trifft Skitalent"
Stars auf der Bühne in Flachau

Das alljährliche Charityrennen zugunsten junger Skitalente hat heuer bereits zum 4. Mal stattgefunden und läutete eine spannende Weltcupwoche in Flachau ein. Promis aus Sport und Society stellten sich für den guten Zweck zur Verfügung und präsentierten dabei ihr skifahrerisches Können. Bei diesem Teambewerb trat jeweils ein bekanntes Gesicht mit einem jungen Nachwuchsläufer an. Gefahren wurde ein Riesentorlauf in einem Durchgang auf der rennfertigen Hermann-Maier-Weltcupstrecke. Sieg entscheidend war dabei nicht die schnellste Zeit sondern der geringste Abstand zwischen dem Skitalent und seinem bekannten Partner.

Diese Herausforderung hat diesmal das Team Atle Skaardal und Sohn Niklas am besten gemeistert. Ihr Zeitabstand 0,15 Sekunden. Sie gewannen vor Michi Walchhofer und Partnerin Christina Pichler und dem Team Philipp Hansa und Lara Fletschberger.

Es gab noch ein weiteres Familienteam, denn Thomas Sykora trat gemeinsam mit Tochter Klara an.

Rückblick - Audi FIS Skiweltcup Damen 15. und 17. Jänner 2016

Flachau war gerüstet und übernahm die beiden abgesagten Rennen von Ofterschwang. Ausschlaggebend dafür waren die ausgezeichneten Pistenverhältnisse, die mit großem Einsatz und modernster technischer Beschneiung erzielt werden konnten. 

AUDI FIS SKIWELTCUP DAMEN SLALOM, FREITAG, 15.01.2016
Veronika Zuzulova dominiert auch im 2. Audi FIS Slalom von Flachau

Zweifacher Sieg für Veronika Velez Zuzulova in Flachau auf der Hermann-Maier Weltcupstrecke innerhalb von 4 Tagen. Petra Vlhova ergänzte mit Rang 3 den slowakischen Totalerfolg. Frida Hansdotter kam als zweite erneut aufs Podium.
Trotz der kurzfristigen Übernahme der Rennen von Ofterschwang und schwieriger Wetterverhältnisse gelang es Flachau nicht nur gute Pistenverhältnisse sondern auch eine stimmungsvolle Atmosphäre zu schaffen.

 

AUDI FIS SKIWELTCUP DAMEN RIESENTORLAUF, SONNTAG, 17.01.2016

2002 wurde der letzte Riesentorlauf der Damen auf der Hermann-Maier-Weltcupstrecke gefahren. Viktoria Rebensburg holt sich vor 6.500 Fans den Sieg im "Riesentorlauf-Krimi" von Flachau.

 

Gratis-Bus-Shuttle
Es wird beim Audi FIS Skiweltcup Damen Nachtslalom wieder ein Gratis-Bus-Shuttle aus Salzburg und den Nachbargemeinden eingerichtet.
Die snow space Lady ist ein Fan des Audi FIS Skiweltcup Damen Nachtslalom:
"Dabei sein - die super Stimmung genießen und das spannende Rennen mitverfolgen!"
Nach oben